Chronik

50 vor chr. bis 1700

50 vor chr. bis 1700

50 vor Chr. bis 1700 - Oberwinter | Rathausverein

Römische Soldaten haben hier als Erste ihre Spuren hinterlassen. Der Ort wird urkundlich i. J. 886 erwähnt, die Kirche ist erstmals 1131 bezeugt. Jahrhundertelang untersteht die „Herrlichkeit Oberwinter“ den Landskronern und den Manderscheidern.

Zeitstrahl 50 vor chr. bis 1700

50 vor chr. bis 1700

1701 bis 1800

1701 bis 1800

1701 bis 1800 - Oberwinter | Rathausverein

Nach den Verheerungen des Dreißigjährigen Krieges bessern sich die Zeiten. Fachwerkhäuser, die den Ort bis heute prägen, werden wieder instand gesetzt oder neu errichtet. Konfessionelle Streitigkeiten führen zum Bau der evangelischen Kirche.

Zeitstrahl 1701 bis 1800

1801 bis 1900

1801 bis 1900

1801 bis 1900 - Oberwinter | Rathausverein

Nach der „französischen Zeit“ kommt es unter den Preußen wieder zu wirtschaftlichen Aufschwung: Die Bevölkerung wächst, neue Häuser werden errichtet, die Hauptstraße verbreitert und eine neue Schule gebaut. Der Ort erhält den Winterhafen.

Zeitstrahl 1801 bis 1900

1801 bis 1900

1901 bis 1929

1901 bis 1929

1901 bis 1929 - Oberwinter | Rathausverein

Um 1900 verfällt der Weinbau, die uralte Haupterwerbsquelle der Bevölkerung. Die folgende Katastrophe des Ersten Weltkriegs, die Inflation und die Arbeitslosigkeit treffen das Dorf schwer. Dazu kommen die Schäden mehrerer „Jahrhundert- hochwässer“.

Zeitstrahl 1901 bis 1929

1930 bis 2014

1930 bis 2014

1930 bis 2014 - Oberwinter | Rathausverein

Diese Zeitspanne enthält sehr unterschiedliche Phasen. Zunächst Arbeitslosigkeit und Armut. Dann Nazi- und Kriegszeit. Es folgt, nach schwerem Beginn, ein wirtschaftlicher Aufschwung. Oberwinter entwickelt sich zu einem gesuchten Wohnort.

Zeitstrahl 1930 bis 2014

1930 bis 2014

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.